Funktioniert Festplattenrettung bei einem USB Stick?

Datenrettungs-Kompendium

Der handelsübliche USB-Stick ist mittlerweile für viele PC-Nutzer zu einem gängigen Gebrauchsgegenstand geworden, auf dem man Bilder, Dokumente oder andere wichtige Dateien ablegt. Ärgerlich wird es dann, wenn der USB-Stick beschädigt wird und man nun fürchten muss, die darauf enthaltenen Daten zu verlieren. Ist es also möglich, Daten auf einem beschädigten USB-Stick zu retten?

 

Die Antwort lautet in vielen Fällen glücklicherweise Ja, sofern gewisse Grundvoraussetzungen erfüllt werden. Zunächst ist ein einwandfrei funktionierender Windows PC von Vorteil: An diesem sollte der USB-Stick angeschlossen und im besten Fall sogar noch erkannt werden. Bei erfolgreicher Erkennung wählt man über die Eigenschaften des USB-Sticks den Reiter „Tools“ und anschließend die Option „Fehlerüberprüfung“ aus. Den Rest erledigt anschließend der Windows PC und nach einem Neustart des Systems kann in manchen Fällen bereits wieder auf die Daten des USB-Sticks zugegriffen werden.

 

Aber was passiert, wenn die Datenrettung auf diesem Weg nicht funktioniert? Wenn der Grad der Zerstörung auf dem USB-Stick zu groß ist, wird das Windows-System alleine es vermutlich nicht schaffen, den USB-Stick zu erkennen und die Daten darauf wiederherzustellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf das richtige Programm zur Daten- und Festplattenrettung zurückzugreifen. Besonders vorteilhaft wäre es natürlich, wenn das jeweilige Programm zur Datenrettung direkt auf den PC heruntergeladen werden kann. Ein solches Programm zur Datenwiederherstellung stellt das First Aid Kit dar. Neben der Festplattenrettung eignet es sich auch besonders gut zur Datenrettung von USB-Sticks.

 

Grundsätzlich ist das First Aid Kit besonders nützlich sowohl in der Wiederherstellung eines abgestürzten PC als auch bei der Unterstützung des Computers zur Wiederherstellung von Dateien auf externen Datenträgern, wie etwa dem USB-Stick. Die Datenrettung wird dabei schnell und unkompliziert erledigt und benötigt bei der Datenwiederherstellung von USB-Sticks auf keinen zweiten Datenträger neben dem PC. Mit der kostenlosen Version des First Aid Kit können die ersten Gigabyte an Daten wiederhergestellt werden, für größeres Datenvolumen kann auf die normale Version zurückgegriffen werden, mit der man seinen USB-Stick problemlos retten kann.



Bitte beachten Sie:
Wir empfehlen zur Datenrettung unsere Software SecuPerts First Aid Kit.