Coming soon: Windows 10X – das neue Betriebssystem von Microsoft

Das neue Betriebssystem Windows 10X ist eine Spezialversion von Windows 10 – optimiert für den Einsatz auf Geräten mit zwei Displays oder für Geräte mit einem faltbaren Bildschirm. Der Buschstabe X (im englischen „Ex“ gesprochen) steht dabei für „Expression“. Ursprünglich wurde Windows 10X für Microsofts Surface Neo entwickelt, ein Tablet mit zwei Bildschirmen. Doch auch andere mobile Dual-Screen Devices sollen von dem neuen Betriebssystem profitieren. Und auch die Bindung an mobile Endgeräte mit zwei Bildschirmen ist erst einmal keine zwingende Voraussetzung mehr, um Windows 10X zu nutzen. Auch für einfache PCs wird das neue Betriebssystem samt neuen Apps verfügbar sein.

Windows 10X: 7 Fragen, 7 Antworten

Auch wenn noch nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen, geben wir Ihnen in diesem Blogbeitrag Antworten auf die 7 häufigsten Fragen zu Microsofts neuem Betriebssystem.

Wann ist Windows 10X verfügbar?

Hierzu hat sich Microsoft noch nicht final geäußert, denn das Coronavirus hat den ursprünglichen Zeitplan etwas durcheinander gebracht. Zwar war Windows 10X für 2020 geplant, wird nun aber voraussichtlich erst später kommen – zumindest für Dual-Screen-Geräte. Auch der Release des eigenen Surface Neo wurde ja auf 2021 verschoben. Auf Geräten mit nur einem Monitor wie Laptops ist der Release einer Windows 10X Version in 2020 nachwievor möglich.

Ein paar Tipps, was Sie während der langen coronabedingten Wartezeit unternehmen können, lesen Sie in diesem Blogbeitrag: Corona-Langeweile: Vier Beschäftigungs-Tipps für Sie

Wie bekommt man das neue Betriebssystem?

Um in den Genuss von Windows 10X zu kommen, müssen Nutzer voraussichtlich ein neues Gerät kaufen – sei es der Laptop mit normalem Bildschirm oder eben ein (mobiles) Dual-Screen Device. Eine Download-Möglichkeit oder ein Update auf das neue System ist nicht geplant.

Was ist neu in Windows 10X?

Zentrale Unterschiede zu Windows 10, die sofort auffallen, sind die Überarbeitung von Startmenü, Taskleiste und Info-Center.

  • Das Startmenü ist aufgeräumter als bei Windows 10. Es besteht aus den Elementen Suchfeld (lokal und im Web), bietet Schnellzugriffe auf beliebte Programme und gespeicherte Websites sowie Schnellzugriffe auf kürzlich genutzte Dateien. Das Neue am Startmenü: Es wird zentral geöffnet und ist quasi ein eigenes Programm.
  • Die Taskleiste wird deutlich flexibler als bei Windows 10. Sie zeigt die Symbole nicht mehr linksbündig auf dem Desktop sondern mittig. Sobald eine Anwendung läuft, minimiert sich die Taskleiste. Beim Einsatz einer Hardware-Tastatur (bei Dual-Screen Devices) verhält sich die Taskleiste wie bei Windows 10.
  • Über das Info-Center lässt sich mehr steuern als bei Windows 10. Nutzer haben die Möglichkeit im Info-Center Einstellungen vorzunehmen, für die man früher klassischerweise tief ins System bzw. in die Systemeinstellungen musste.

Ebenfalls neu neben der Gestaltung des Desktop ist der Einrichtungsprozess.

Was ist neu beim Prozess der Inbetriebnahme?

Der Prozess der Inbetriebnahme wirkt insgesamt moderner. Animierte Grafiken und bunte Bilder ersetzen die Kacheloptik und den Minimalismus von Windows 10. Auch auf Cortana wird Microsoft in der ersten Version wahrscheinlich verzichten.

Unterstützt Windows 10X eine externe Tastatur?

Ja. Beim Nutzen der Hardware-Tastatur z.B. auf dem Surface Neo schaltet Windows 10X das Gerät in einen entsprechenden Modus. Da die Tastatur den GrJa. Beim Nutzen der Hardware-Tastatur z.B. auf dem Surface Neo schaltet Windows 10X das Gerät in einen entsprechenden Modus. Da die Tastatur den Großteil das unteren Bildschirms – und damit einen Teil des Desktops – bedeckt, konzentrieren sich die Anzeigen dann auf das obere Display. Dennoch wird die restliche freie Display-Fläche des unteren Bildschirms sinnvoll genutzt, z.B. durch Elemente wie die Emoji-Bar.

Kann man Windows 10X bereits testen?

Die Preview funktioniert über den Microsoft Emulator, ist aber sicherlich nur etwas für Bastler und Entwickler.

Zum Testen sind hier u.a. von Nöten:

  • Microsoft Windows 10 Pro
  • ein 4-Kerne-CPU von Intel
  • 8 GB RAM
  • Kenntnisse in Visual Studio

Wer technisch fit ist und nicht bis zum offiziellen Release warten möchte, bekommt hier bei den Kollegen von Chip Hilfestellung: Windows 10X testen.

Laufen meine gewohnten Anwendungen auf Microsofts neuem Betriebssystem?

Ja. Windows 10X ist kein gänzlich neu erfundenes Betriebssystem von Microsoft. Die meisten Apps, die Nutzer von Windows 10 Home oder Windows 10 Professional kennen, sind auch bei Windows 10X verfügbar. Aber auch normale 32-Bit-Programme sowie Win32-Apps laufen auf Windows 10X. Diese werden nur über eine spezielle Container-Technik ausgeführt. Gemäß Microsoft soll dies die Akkulaufzeit erheblich verlängern, da der Container pausiert, wenn keine Programme laufen.

Damit wäre auch die wichtigste aller Frage geklärt: Software und Apps, die Sie im Engelmann Shop oder über unseren Newsletter von uns bekommen, können Sie natürlich auch auf Windows 10X einsetzen, sobald es denn verfügbar ist 😉

Bildquelle: Microsoft – Windows Blog