Funktioniert Festplattenrettung bei Android?

Datenrettungs-Kompendium

Auch bei Android-Geräten ist manchmal eine Festplattenrettung erforderlich.

Ein Adroid-Gerät ist in der Regel so aufgebaut, dass der Nutzer darüber entscheiden kann, wie viel Speicher er in seinem Gerät hat. Das Gerät verfügt dann über einen integrierten Speicher, der meistens einige Hunderter Megabyte oder bis zu einem Gigabyte groß sein kann.

Da dieser Speicher meistens nicht für alle Anwendungen und Daten ausreicht, kann dieser Speicher in einem Android-Gerät noch mit einer MicroSD-Karte erweitert werden. Die neuen Modelle, die mit Android betrieben werden haben auch einen fest verbauten Speicher, welcher nicht mehr erweitert oder einfach vom Nutzer ausgebaut werden kann.

Sollte der Datenverlust auf der Speicherkarte an sich stattfinden, so können diese Daten in der Regel sehr einfach wiederhergestellt werden. In diesem Fall funktioniert die Festplattenrettung auf Android ohne Probleme. Etwas schwieriger wird es allerdings, wenn die Festplatte selbst im Gerät verbaut ist. Dann kann der Nutzer diese meist nicht selbst ausbauen. Ein Profi kann die Festplatte allerdings aus dem Gerät ausbauen und diese an einen Computer anschließen, um eine Festplattenrettung unter Android durchzuführen.

Wichtig dabei ist, dass nach dem Verlust der Daten das Gerät auf jeden Fall sofort ausgeschaltet wird. Bei einem Datenverlust werden Daten nicht wirklich gelöscht. Das System markiert diesen Speicherplatz nur als frei, sodass andere Programme auf diesen Speicher Zugriff haben und die Daten, die sich dort befinden wieder überschreiben können. Daher ist es sehr wichtig, dass die Daten auf keinen Fall überschrieben werden, damit eine Festplattenrettung durchgeführt werden kann. Dazu sollte das Gerät nach einem Missgeschick auf jeden Fall ausgeschaltet werden. Das selbe Vorgehen sollten Nutzer auch beim Datenverlust einer Speicherkarte durchführen, wenn diese zum Beispiel nicht mehr vom Android-Gerät erkannt wird. Oft kann das Gerät noch an den Computer angeschlossen werden und wird auch von diesem erkannt.

Der Computer erkennt dann entweder den internen Speicher des Gerätes oder die Speicherkarte, die sich im Gerät befindet. Mit einer speziellen Software kann dann eine Festplattenrettung durchgeführt werden. Dabei können die Daten hergestellt werden, die noch nicht von anderen Prozessen überschrieben wurden. Das Gerät sollte so schnell wie möglich ausgeschaltet werden und dann erst mit dem Computer verbunden werden.



Bitte beachten Sie:
Wir empfehlen zur Datenrettung unsere Software SecuPerts First Aid Kit.