Was ist besser: Festplattenrettung zu Hause oder bei einem Profi?

Datenrettungs-Kompendium

Eine Festplattenrettung macht immer dann Sinn, wenn dadurch Daten verloren gegangen sind, die relevant waren für Projekte, Kunden oder das persönliche Umfeld. Gerade im Geschäftsbereich wird permanent an Projekten für Kunden gearbeitet. Gehen während einer Arbeitsphase Daten verloren oder geht die Festplatte kaputt, so kann das sehr problematische Konsequenzen mit sich bringen. In erster Linie fällt ein Projekt zeitlich gesehen zurück. Das wird dem Kunden und den Kollegen wohl kaum gefallen. Die nächste Eskalationsstufe ist, dass ein Projekt komplett abgesagt werden muss. Das Image des Unternehmens leidet und im schlimmsten Fall ist nicht nur der Kunde verloren, sondern es geht auch noch um Regressansprüche.

Das klingt im ersten Moment ziemlich abstrakt, doch ein simpler Festplattenfehler kann genau diese Kette an Konsequenzen nach sich ziehen. Insofern ist es es immer dann relevant eine Festplattenrettung durchzuführen, wenn genau das eintreten kann.

Doch auch im privaten Bereich ist es manchmal von Nöten die Daten zu retten. Gerade dann, wenn emotionale Verbundenheit mit ihnen herrscht. Wer heutzutage seine Fotosammlung noch im Fotoalbum hat, hat es gut. Viel wahrscheinlicher ist es jedoch, dass die Fotos auf einer Festplatte lagern. Viele Fotos. Die der Kinder, der Enkel etc. Gehen diese Fotos verloren, so gehen Erinnerungen verloren. Spätestens dann ist es wichtig, dass eine Festplattenrettung durchgeführt wird. Niemand möchte, dass die Erinnerungen der vergangenen Jahre einfach verschwunden sind. Der Kosten-Nutzen Faktor ist dabei nicht relevant. Im besten Falle ist die Rettung der Daten schnell durchgeführt und es fallen nicht viele Kosten an. Im schlechtesten Falle wird es aufwendiger, die Festplattenrettung durchzuführen. Dann fallen gegebenenfalls höhere Kosten an, doch diese stehen in keiner Relation zu dem, was gerettet wurde.

Es macht also Sinn sehr genau abzuwägen, ob eine Festplatte gerettet werden sollte oder nicht. In den meisten Fällen ist es sicher möglich auf die Daten zu verzichten, doch es gibt genügend Situationen, in denen das keinesfalls so ist.



Bitte beachten Sie:
Wir empfehlen zur Datenrettung unsere Software SecuPerts First Aid Kit.