CD-TEXT

CD-TextAuf einer normalen Audio-CD befinden sich keinerlei Informationen über den Interpreten, geschweige denn, dass die Titel der einzelnen Tracks angezeigt werden, wie es bei der Mini-Disc von Anfang an zum Standard gehörte. Nachdem einige Versuche gescheitert waren, dieses zu erreichen und den vorhandenen CD-Standard zu erweitern, setzt sich jetzt ein Verfahren durch, welches von Philips® und Sony® entwickelt worden ist: CD-Text.

Alle bisherigen Vorgehensweisen scheiterten daran, dass herkömmliche Audio-CD-Player die mit den Zusatzdaten erweiterten CDs nicht abspielen konnten. Entweder musste man auf CD-I-Player oder auf CD-ROM-Laufwerke ausweichen, um an die Informationen zu kommen. Mit CD-Text hingegen sind Audio-Player der neuesten Generation durchaus in der Lage, den Namen des Interpreten, den Titel des gerade laufenden Musikstückes und sogar Kommentare über das Display wiederzugeben.

Es gibt nicht einmal Nachteile bei diesem Format: Ältere Modelle (ohne CD-Text-Fähigkeit) ignorieren die neuen zusätzlichen Einträge einfach und die Kapazität einer CD wird ebenfalls nicht verringert, da die Displayinformationen im so oder so vorhandenen, aber bis dahin nicht genutztem Subcode untergebracht werden. Das heißt, es kann weiterhin die volle Spielzeit einer CD genutzt werden.Der Pferdefuß? Der Player muß CD-TEXT unterstützen. Seit Ende 1999 gibt es verstärkt CD-TEXT-fähige Geräte….

Wie kann man CD-TEXT nutzen?
Um CD-TEXT mit Ihrem Computer verarbeiten zu können, benötigen Sie ein CD-TEXT fähiges CD-ROM und einen CD-TEXT fähigen CD-Recorder. Bitte kontaktieren Sie den Hersteller Ihrer Hardware für Einzelheiten.

Kurze technische Informationen über CD-TEXT
Audio-CDs enthalten neben den eigentlichen Musikdaten noch zusätzliche Daten, die sog. Subchannels. Es existieren insgesamt acht dieser Subchannels (P,Q,R,S,T,U,V,W), von denen CD-TEXT lediglich zwei ‚Buchstaben‘ des R bis W-Kanals benötigt: R und W. Diese werden dabei nur im Bereich des „Lead-in“ (dem Bereich vor den eigentlichen Daten) beschrieben, der Rest kann für andere Zwecke genutzt werden.
Theoretisch sollte somit jeder CD-Recorder in der Lage sein, CD-TEXT zu schreiben. Es muss lediglich die Möglichkeit gegeben sein, die im RED BOOK spezifizierten Subchannels steuern zu können – der Rest wird von der Software erledigt. Jeder CD-Recorder muss diese Subchannels sowieso schreiben, die meisten füllen diesen Bereich jedoch leider nur mit Nullen auf.



Bitte beachten Sie:
Wir empfehlen Ihnen zum Brennen von CDs und DVDs unsere Software CDRWIN. Diese können Sie in der aktuellen Version 10 derzeit kostenlos bei uns erhalten! Wenn Sie vorher noch Filme unwandeln wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Software MyFormatConverter. Diese gibt es ebenfalls in einer kostenlosen Version. Auch zur Bildbearbeitung Ihrer Fotos haben wir übrigens mit Photomizer eine Software im Angebot!