Photo-CD (Beige Book) und Video-CD (White Book)

Photo CDDie Photo-CD gehört wie die Video-CD zu den Bridge-Discs, so genannt, weil beide eine Vermengung der Spezifikationen für CD-ROM/XA und CD-I sind. Die Herstellung einer Photo-CD bedarf nach wie vor besonderer Premastering-Tools, auch wenn das dazugehörende Grafikformat mittlerweile freigegeben ist. Das Disc-Layout einer Photo-CD entspricht dem einer Multisession-CD-ROM. Auf dem ersten Track befindet sich eine CD-I Datenspur, in der die für den CD-I- oder Photo-CD-Player notwendigen Dateien untergebracht sind. Alle weiteren Tracks werden in Mode 2 Sektoren untergebracht.

Auch die Video-CD ist eine Bridge-Disc, also eine Art Zwischenformat zwischen CD-ROM/XA und CD-I. Die Spezifikationen für die Video-CD setzen nicht nur die Vorgaben für die innere CD-Struktur fest, sondern auch jene für die Kodierung der Videodaten (MPEG-1 zur Komprimierung von Videodaten und dem dazugehörenden Ton).

Auch die Herstellung einer Video-CD bedarf besonderer Premaster-Tools, um die notwendigen Dateien für den Video- oder den CD-I-Player aufzutragen. Das Disc-Layout einer Video-CD entspricht dem einer Singlesession-CD-ROM. Auf dem ersten Track befindet sich eine CD-I-Datenspur, in der die für den Video-CD-Player notwendigen Dateien untergebracht sind. Die restlichen Daten, also die MPEG-Streams, werden im Mode 2-Format untergebracht.



Bitte beachten Sie:
Wir empfehlen Ihnen zum Brennen von CDs und DVDs unsere Software CDRWIN. Diese können Sie in der aktuellen Version 10 derzeit kostenlos bei uns erhalten! Wenn Sie vorher noch Filme unwandeln wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Software MyFormatConverter. Diese gibt es ebenfalls in einer kostenlosen Version. Auch zur Bildbearbeitung Ihrer Fotos haben wir übrigens mit Photomizer eine Software im Angebot!