In Kürze erhältlich: Das neue Windows 11

Seit über 6 Jahren haben wir uns an Windows 10 gewöhnt. Obwohl diese Version des Betriebssystems lange Zeit als das letzte Windows galt, bringt Microsoft am 5. Oktober 2021 mit Windows 11 eine neue Version auf den Markt. Was die Version 11 kann, wie Sie an das Update kommen und ob Sie updaten müssen, verraten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Wie wird Windows 11 verteilt?

Startschuss ist der 5. Oktober. Nutzer, die upgraden können, bekommen dann von Microsoft eine Nachricht. Da Stand heute laut Microsoft weltweit über eine Milliarde Anwender Windows 10 nutzen, wird es bei vielen sicherlich ein paar Monate dauern, bis sie von Microsoft das Angebot für ein Update bekommen.

Muss ich auf das neue Betriebssystem updaten?

Nein, bis zum Ende des Supports – und der ist bei Windows 10 angekündigt für Oktober 2025 – können Sie bedenkenlos bei der Vorgängerversion bleiben. Natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie die regelmäßigen Updates für Windows 10 auch alle einspielen.

Warum Sie Ihre Software aktualisieren und Sicherheitslücken schließen sollten, haben wir Ihnen hier beschrieben: https://engelmann.com/de/sicherheit/software-aktualisieren-sicherheitsluecken-schliessen/

Wer kann das Update nutzen?

Laut Microsoft bekommen neue Geräte das Update zuerst. Voraussetzung: die Leistung der Hardware stimmt. Denn Windows 11 ist hier nicht so genügsam wie seine Vorgänger. Der Grund hierfür sind verstärkte Anforderungen an die Sicherheitsvorkehrungen.

Um auf Windows 11 upzudaten benötigen Sie u.a.:

  • Prozessor: Dual-Core-CPU (1GHz) mit 64-Bit Unterstützung
  • Arbeitsspeicher: 4GByte RAM
  • Speicherplatz: 64 GByte
  • Grafikkarte: DirectX 12 kompatibel
  • Firmware: UEFI-Firmware, Secure Boot mit TPM 2.0
  • Monitor: Display mit mindestens 720p-Auflösung und größer als 9 Zoll

Was kostet Windows 11?

Das Update auf Windows 11 ist kostenfrei. Ob das Angebot zeitlich begrenzt oder unbegrenzt gilt – wie z.B. über Hintertürchen bei Windows 10 – ist Stand heute nicht bekannt.

Sollten Sie noch kein Windows 10 nutzen, erfahren Sie hier, wie Sie kostenfrei auf Windows 10 upgraden können: https://engelmann.com/de/windows/kostenfreies-upgrade-auf-windows-10-von-windows-7-und-windows-8/

Was ist neu in Windows 11?

„Windows 11 verfügt über benutzerfreundliche Tools, mit denen Sie Ihren Bildschirmplatz optimieren und Ihre Produktivität maximieren können“ – so steht es bei Microsoft auf der Produktseite von Windows 11

In der Tat sind es bei Windows 11 weniger die neuen Funktionen, als das neue Design sowie die Optimierung und Neuausrichtung bestehender Features, mit denen das neue Betriebssystem punktet.

Auffälligste Änderung:

  • Das Startmenü ist deutlich abgespeckt und ähnelt dem App-Launcher.
  • Startknopf und Icons befinden sich in der Mitte. Das wirkt übersichtlicher, lässt sich aber in den Einstellungen jederzeit verändern.

Design:

  • Taskleiste, Startmenü sowie sämtliche Kontextmenüs haben abgerundete Ecken und wirken frischer und moderner.
  • Darüber hinaus wurden Icons und Symbole aktualisiert.

Verbessertes Arbeiten:

  • 7 Programme übersichtlich auf zwei Monitoren verteilen? Mit Windows 11 geht das deutlich einfacher wie früher. Mit Snap-Steuerelementen heften Sie Ihre benötigten Fenster einfach an einer bestimmten Stelle am Monitor an. Und das Beste: Das neue Betriebssystem merkt sich, wie Sie Ihre Fenster anordnen und speichert für Sie das Layout.
  • Ein Klick auf das Startmenü führt Sie direkt zu den zuletzt benutzen Programmen und Dateien.

Neuer Widget-Bereich

  • Die Widget-Leiste ersetzt die Live Kacheln im Startmenü von Windows 10.
  • Im neuen Widget-Bereich können Sie sich die für Sie wichtigsten Informationen (Nachrichten, Aktienkurse, Sportergebnisse, Wetter etc.) zusammenstellen.

Neue Programme

  • Android-Apps können auf Windows 11 installiert werden.
  • Microsoft Teams wird fester Bestandteil des Betriebssystems.
  • Parallel zum neuen Betriebssystem wird auch eine neue Version von Microsoft Office am 5. Oktober veröffentlicht

Ist Software von Engelmann kompatibel zu Windows 11?

Wir sind bereit und werden sukzessive unsere Programme für Windows 11 anpassen; und im Laufe der Zeit immer mehr für das neue Betriebssystem optimieren. Schließlich sind wir schon sehr lange dabei und haben unsere Software schon mehrmals für ein neues Betriebssystem fit gemacht. Die meisten unserer Entwickler haben bereits die Betaversion von Windows 11 und sind bereits fleißig am Testen.

Egal ob Photomizer, MyFormatConverter, Moviejack, onlineTV oder eines der vielen anderen Tools: Alle Produkte aus unserem Haus werden Sie auch auf Windows 11 in vollem Umfang nutzen können.

Bildquelle: Microsoft