SecuPerts First Aid Kit

SecuPerts First Aid Kit

Ein falscher Klick reicht schon aus, um Windows funktionsunfähig zu machen. Schnelle Hilfe bringt in diesem Fall das SecuPerts First Aid Kit, dass als Download und auf startfähigen USB-Sticks ausgeliefert wird. Egal, ob ein Virus, eine beschädigte Festplatte  oder die Installation eines Tools der Auslöser für ein nicht mehr startendes Windows ist – mit diesem Notfall-Paket können Nutzer ohne großen Aufwand ihre Windows-Installation und ihre Daten retten.

Wenn Windows nicht mehr starten will, droht neben einer langwierigen Neuinstallation auch der Verlust aller auf dem Rechner vorhandenen Daten. Deutlich stressfreier ist dagegen der Einsatz eines Notfallsystems wie SecuPerts First Aid Kit.

Das Erste-Hilfe-Kit basiert auf einem Linux-System, das alle notwenigen Werkzeuge für die Daten- und Systemrettung mitbringt und sich dank einer einfachen Bedienerführung auch von Nicht-Computerexperten nutzen lässt.

Zum Funktionsumfang gehört unter anderem ein Virenscanner, der Viren aufspüren und entfernen kann. Der Virenscanner enthält Technologie von Avira. Selbst wenn hartnäckige Schadprogramme den Virenscanner unter Windows ausgeschaltet haben, kann das Notfallsystem seine Arbeit ohne Einschränkung verrichten.

Das First Aid Kit verfügt außerdem über zahlreiche Werkzeuge für die Datenrettung. So kann es Daten auf Dateiebene retten, wenn die Dateisysteme nicht oder nur wenig beschädigt sind. Die Datenrettung funktioniert bei externen und internen Laufwerken, Netzlaufwerken und sogar auf Cloud-Speichern. Bei beschädigten Dateisystemen, versehentlich formatierten Datenträgern und defekten Blöcken kann das Notfallsystem Daten auf Blockebene retten und so das schlimmste Desaster verhindern.

Weist die Festplatte einen technischen Defekt auf, lassen sich die Daten der gesamten Festplatte 1:1 auf eine andere Festplatte übertragen, so dass Nutzer die Möglichkeit haben, trotz defekter Festplatte einen Großteil der Daten zu retten.

Neben der Datenrettung bringt das First Aid Kit auch Werkzeuge zum sicheren Löschen von Daten mit. Dies ist dann sinnvoll, wenn der Rechner oder die Festplatte verkauft werden sollen.

Die wichtigsten Funktionen in der Übersicht

  1. Datenrettung auf Dateiebene auf externen Laufwerke, interne Laufwerke, Netzlaufwerke oder Cloud-Speicher – wenn Windows nicht mehr bootet, aber Dateisysteme unbeschädigt/wenig beschädigt sind

  2. Datenrettung auf Dateiebene in den sonst verborgenen Schattenkopien von NTFS-Laufwerken

  3. Datenrettung auf Blockebene, bei beschädigten Dateisystemen, versehentlich schnellformatierten Datenträgern oder defekten Blöcken

  4. Virensuche – selbst wenn besonders hartnäckige Schadsoftware den Virenscanner unter Windows abschaltet oder austrickst kann der Virenscanner im Live-System helfen

  5. Sicheres Löschen von Festplatten – soll ein Computer verkauft oder verschrottet werden, verhindern Sie so, dass Daten in die falschen Hände gelangen

  6. Datenrettung via Netzwerk – Windows bootet nicht mehr, es ist keine externe Festplatte zur Hand? Laufwerksfreigabe im First Aid Kit auf dem havarierten PC aktivieren und bequem an einem anderen Windows-PC oder Mac durch die Ordner navigieren, Dateien ansehen und kopieren

Zu den weiteren Funktionen gehören unter anderen: Die Zurücksetzung vergessener Passwörter, die Möglichkeit, Festplatten-Images in virtuelle Maschinen umzuwandeln, die Datensicherung auf DVD und eine Anzeige über den aktuellen Gesundheitszustand von Festplatten und SSDs.

Die Software wird wahlweise als Download angeboten (in diesem Fall können Nutzer selbst eine Notfall-DVD oder einen Notfall-USB-Stick erstellen) oder kann als startfähiger Notfall-USB-Stick bestellt werden.